Jonas Fritsch auf Marktplatz in Mingolsheim

Mit einem Infostand in seiner Heimatstadt hat der Hockenheimer Jonas Fritsch seine Wahlkreis-Tour begonnen und nun war er das erste Mal auch im Landkreis Karlsruhe unterwegs. Mit einem selbstkreierten Aufsteller und Stehtisch stand der parteilose Kandidat auf dem Marktplatz in Mingolsheim Rede und Antwort. An diesem Vormittag ging es für Fritsch vor allem darum, sich erst einmal vorzustellen aber auch um über bundespolitische Themen und lokale Anliegen zu diskutieren.

Fritsch, der aus vielerlei Gründen keine Flyer oder andere Sachen ausgibt, setzt eher auf digitale Lösungen. „Wenn man den QR-code auf meinem Aufsteller mit seinem Smartphone scannt, kommt man direkt auf meine Webseite, meinem Programm oder meinen Profilen bei den sozialen Medien. Flyer landen doch meist direkt im nächsten Mülleimer oder im schlimmsten Fall einfach auf der Straße. Wenn man Digitalisierung und Nachhaltigkeit verspricht, muss man es auch bei der Wahl schon vorleben“, findet der Student.

Für diejenigen, die an diesem Morgen vorbeikamen und kein Smartphone hatten, gab es natürlich eine kurze persönliche Zusammenfassung zu den wichtigsten Themen und Standpunkten seitens des Kandidaten. Trotz der Leider wenigen aber dafür intensiven Gespräche war der 23-Jährige erfreut. Zwar waren an dem Tag viele ältere Passanten unterwegs um etwas vom lokalen Gemüse Händler zu besorgen aber dennoch halte er nichts von der Aussage, dass mögliche Wähler:innen ausschließlich junge Leute sind – auch wenn das mehrmals angemerkt wurde. „Die Zukunft gehört uns allen und progressive Denkweisen haben doch nichts mit dem Alter zu tun“, so Fritsch. Von seinem Aufenthalt in Bad Schönborn, wo er sich neben dem Obst- und Gemüsestand den Platz mit der Skulptur „Der Wagenlenker“ geteilt hatte, nahm er einiges mit und freut sich nun auf die weiteren Termine in seinem Kalender.

Alle die Ihn an diesem Tag verpasst haben können Fritsch auch jederzeit über seine Kanäle auf Social Media erreichen oder per E-mail. Die Kontaktdaten findet man unter jonasamstart.de.